Seite 9 von 10 ErsteErste 12345678910 LetzteLetzte
Ergebnis 201 bis 225 von 242
  1. #201
    Würde mich auch interessieren.

    Ach so, habs gerade gegoogelt; Superheldenzeichner und mir deshalb nicht bekannt.
    Geändert von Kohlenwolle (12.11.2017 um 10:52 Uhr) Grund: Ergänzung
    Schöne Grüsse aus dem Kohlenpott


  2. #202
    Mitglied
    Registriert seit
    01.2009
    Beiträge
    5.030
    Ich würde es mal auf den Punkt bringen: „Reisende im Wind ist unser schönstes Comic Kind, wer das nicht erkennen kann, dem kein Arzt mehr helfen dann weil die Optik so verdreht, da ist alles zu spät.“

  3. #203
    Mitglied Avatar von Comic_Republic
    Registriert seit
    01.2011
    Ort
    Nordhessiches Palumbien
    Beiträge
    9.778
    Und wer Liefield mag, dem glaube ich sowieso nie mehr...
    Oder wie kann man sowas ungestraft veröffentlichen?


    C_R
    VERKAUFE COMICS
    (US, Superhelden, Frankobelgisch, Graphic Novel, ganze Serien)


  4. #204
    Mitglied Avatar von Simulacrum
    Registriert seit
    09.2013
    Ort
    HC SVNT DRACONES
    Beiträge
    1.429
    Zitat Zitat von Comic_Republic Beitrag anzeigen
    Und wer Liefield mag, dem glaube ich sowieso nie mehr...
    Oder wie kann man sowas ungestraft veröffentlichen?

    C_R
    # Weißblaue Belgier http://ruweg.de/typo3temp/pics/20f8b98d15.jpg


    "Les Passagers du Vent, Tome 8 : Le sang des cerises : N° 1/4" kann jetzt übrigens für aktuell 4,80 € auch bei Amazon.de bestellt werden. Soll ich? Soll ich nicht?
    Ich glaube, ich lasse es. Liegt dann doch nur wegen der Fremdsprache ungelesen herum und nimmt Platz weg. Warte lieber auf die kolorierte deutsche Ausgabe.

  5. #205
    Mitglied
    Registriert seit
    01.2009
    Beiträge
    5.030
    Zitat Zitat von Comic_Republic Beitrag anzeigen
    Und wer Liefield mag, dem glaube ich sowieso nie mehr...
    Oder wie kann man sowas ungestraft veröffentlichen?


    C_R
    Der Kopfschmuck ist ja herzallerlliebst, die Flügelchen

  6. #206
    Mitglied Avatar von Huckybear
    Registriert seit
    02.2001
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    4.601
    Zitat Zitat von Comic_Republic Beitrag anzeigen
    Pff, ich konnte mit dem Artwork nie was anfangen. Cyann habe ich angefangen, konnte es aber nicht zu Ende lesen. Und balla balla bin ich auch so...
    Es gibt nur zwei noch schlimmere Splitter-Serien: Nylonmann! Und mir fällt der Name und der Autor nicht ein. Irgendein wunderschön gezeichnete Serie mit einer Story aus dem Mülleimer...

    C_R
    Was ich nicht verstehe, glaube Du wünschst Dir doch auch Black Crow von Delitte oder täusche verwechsele ich Dich da mit jemand ganz anderen ?
    Falls dem jetzt nicht so ist, wie kommst Du denn dort mit den Figuren und der doch sehr einfach strukturierten Erzählung (im Gegensatz zu Reisende im Wind) klar ?
    Geändert von Huckybear (12.11.2017 um 14:55 Uhr)

  7. #207
    Mitglied Avatar von Comic_Republic
    Registriert seit
    01.2011
    Ort
    Nordhessiches Palumbien
    Beiträge
    9.778
    Zitat Zitat von Huckybear Beitrag anzeigen
    ..., wie kommst Du denn dort mit den Figuren und der doch sehr einfach strukturierten Erzählung (im Gegensatz zu Reisende im Wind) klar ?
    Einfache Antwort:

    C_R
    VERKAUFE COMICS
    (US, Superhelden, Frankobelgisch, Graphic Novel, ganze Serien)


  8. #208
    Mitglied Avatar von Huckybear
    Registriert seit
    02.2001
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    4.601
    Aber das kann und macht doch Bourgeon und auch Pellegrin (Schrei des Falken) doch genauso schön. Wenn auch zugegeben nicht so oft wie Delitte als Selbstzweck

  9. #209
    Mitglied Avatar von Huckybear
    Registriert seit
    02.2001
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    4.601
    Bei Delite habe ich immer das Gefühl, der würde am liebsten nur Schiffe zeichnen und keine Menschen.
    Die Story wird mehr immer wieder um doppelseitige imposante Bilder darum platziert.
    Bei Bourgeon habe ich dagegen umgekehrt das Gefühl der zeichnet ebenfalls ganz gerne Schiffe ,nichtsdestotrotz steht die Story und eine Entwicklung von Figuren doch eher im Vordergrund.

  10. #210
    Mitglied Avatar von Comic_Republic
    Registriert seit
    01.2011
    Ort
    Nordhessiches Palumbien
    Beiträge
    9.778
    Sagen wir es mal so: ich kenne Black Crow nur vom durchblättern. Habe den immer mach hinten verschoben. Bis ZACK! den abgebrochen hat... Dann habe ich den Titel komplett gestrichen.

    C_R
    VERKAUFE COMICS
    (US, Superhelden, Frankobelgisch, Graphic Novel, ganze Serien)


  11. #211
    Mitglied
    Registriert seit
    01.2009
    Beiträge
    5.030
    Delitte kann absolut keine Gesichter, alle schauen in jeder Situation gleich dümmlich aus der Wäsche und alle Augen nur Irre.
    Chabouté hat ein ähnliches Problem mit Augen.

  12. #212
    Mitglied Avatar von Simulacrum
    Registriert seit
    09.2013
    Ort
    HC SVNT DRACONES
    Beiträge
    1.429
    Bei Das Blut der Feiglinge 1 & 2 dachte ich ja bis zum Schluss, die Auflösung wäre, dass seine Mutter in Wirklichkeit ein getarnter Mann und der Mörder sei. War sie aber nicht. Immerhin haben die Leute unterschiedliche Haarfarben und die Frauen und Kinder keine Bärte, der verringert die Verwechselungsgefahr dann schon leicht.

  13. #213
    Mitglied Avatar von Comic_Republic
    Registriert seit
    01.2011
    Ort
    Nordhessiches Palumbien
    Beiträge
    9.778
    Dann haben Delitte und Bourgeon ja was gemeinsam. Beide malen Fraztenköppe... Delitte seine gucken zudem noch schön irre. Musste man damals doch auch sein, um eine Weltumseglung zu wagen... ;-)

    C_R
    VERKAUFE COMICS
    (US, Superhelden, Frankobelgisch, Graphic Novel, ganze Serien)


  14. #214
    Mitglied Avatar von PhoneBone
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Bergstraße
    Beiträge
    1.724
    Bei Bourgeon haben in meiner Erinnerung viele Figuren unangehm stechende blaue Augen

  15. #215
    Mitglied
    Registriert seit
    01.2009
    Beiträge
    5.030
    Bei Kritik an Bourgeon fehlen mir die ganze Zeit die Ironie smileys. Wann wird der große Spaß aufgelöst den besten Zeichner zu kritisieren?!
    Geändert von jellyman71 (13.11.2017 um 00:42 Uhr)

  16. #216
    Mitglied Avatar von Comic_Republic
    Registriert seit
    01.2011
    Ort
    Nordhessiches Palumbien
    Beiträge
    9.778
    Zitat Zitat von jellyman71 Beitrag anzeigen
    Bei Kritik an Bourgeon fehlen mir die ganze Zrit die Ironie smilies. Wann wird der große Spaß aufgelöst den besten Zeichner zu kritisieren?!
    Spaß? Du glaubst immer noch an einen Scherz? Hier geht's um den wahren Comicglauben!!! Und Bourgeon ist dabei der gefallene Engel...
    *tot.ernst.schau.smiley*

    C_R
    Geändert von Comic_Republic (12.11.2017 um 19:17 Uhr)
    VERKAUFE COMICS
    (US, Superhelden, Frankobelgisch, Graphic Novel, ganze Serien)


  17. #217
    Mitglied Avatar von Huckybear
    Registriert seit
    02.2001
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    4.601
    Bourgeon war mit der Auslöser zur Begründung des Comicromans in F/B und nicht ungefähr von startete daraufhin Carlsen sein ComicArt Label.
    Ist heute wahrscheinlich für jemanden der den Comicübergang 1980 bis 1985 nicht miterlebt hat nur schwierig nachzuvollziehen.
    Ich weiss noch, wie ich damals zum ersten Mal einen Bericht glaube in der Comixene 1980 oder 1981 über diese neue Art der Comicalben, am Beispiel Reisende im Wind gelesen hatte. War genauso irritiert über die Zeichnungen, aber als ich dann die Alben gelesen hatte wusste ich, dass das nichts mit den heldenhaften Jugendabenteuern zu tun hatte die ich vorher aus ZACK und den Carlsenalben kannte. Endlosserien mit Helden. Dies war anders, aufgebaut in Bildern wie ein Kinofilm mit Albenüberlänge .Das war ernst, realistisch, tragisch, hinterlistig, sexuell, unehrenhaft so wie das Leben, kurz eine ganz andere Welt der Erwachsenen Comics die die Brücke zu Romanen für Erwachsene schlug.Damals ganz großes neues Kino abseits der SF oder Undergroundcomics für Erwachsene die es ja schon gab. Heute gibt es so etwas häufiger aber vieles kam später.Bourgeon ist der Godfather
    Glaube diese Serie hat erst die Tradition des Verlages Glenat auf dieser Thematik des historischen Erwachsenenromans im Comic mit begründet.
    Geändert von Huckybear (12.11.2017 um 20:11 Uhr)

  18. #218
    Mitglied Avatar von Mick Baxter
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Kreiswehrersatzamt
    Beiträge
    14.801
    Zitat Zitat von Mimile Beitrag anzeigen
    Du bist nicht allein!

    Wobei die ersten beiden Bände noch ganz atmosphärisch waren; aber "Fest der Narren" ist einfach nur kruder Mist. Das ist so ähnlich wie bei Die Technoväter.
    Wenn hier jemand einen roten Faden erkannt hat, kann er diesen gerne ausführen (ich lasse mich gerne eines besseren belehren!).
    Was "Fest der Narren" mit den ersten beiden Bänden zu tun hat, erschließt sich in der Tat nicht so richtig. Dafür ist der Band um Welten besser als die ersten beiden.

    Zitat Zitat von dino1 Beitrag anzeigen
    Geht mir wie CR, konnte mit dem Bourgeon nie richtig warm werden.
    Diese kruden Zeichnungen, seltsame Hände und Gesichter, dazu die haarsträubende Geschichte, war da nicht auch eine obligatorische Lesbenszene drin?
    1980 waren Lesbenszenen keineswegs obligatorisch.

    Eigentlich ist "Reisende im Wind" formal noch eine ganz normale Albenreihe.
    Den Comicroman fand man in [À SUIVRE], wie "Silence" oder "Ici mème". Da gab es dann keine 48-Seiten-Alben mehr. Und davor natürlich "Die Südseeballade".
    Geändert von Mick Baxter (13.11.2017 um 06:01 Uhr)
    Das ICOM-Heft zum Gratis Comic Tag 2012 jetzt herunterladen (7,3 MB)!

  19. #219
    Mitglied Avatar von PhoneBone
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Bergstraße
    Beiträge
    1.724
    Ich gestehe Bourgeon durchaus zu, dass er großartiges für den F/B Comic geleistet hat, mögen tue ich es trotzdem nicht.
    Liegt bei mir aber hauptsächlich an den Farben, die ich als äußerst unangenehm empfinde.

  20. #220
    Mitglied Avatar von Mimile
    Registriert seit
    05.2017
    Ort
    100% Kurpfalz
    Beiträge
    237
    Irgendwie kommen mir die ganzen Bourgeon-Jünger hier wie religiöse Fundamentalisten vor.
    Das ist im Grunde das gleiche wie mit diesen Leuten, wenn man Beweise für Ihre Haltung hören
    will, kommen fast exakt die identischen Phrasen.

    Also noch mal meine Frage, was ist so toll an der Erzählkunst von Francois Bourgeon? Oder sind die Argumente nicht doch eher diese hier:




    (beim zweiten Bild die Fratzenköppe ignorieren! )

    Das weiss ja im Grunde jede Marketing-Abteilung, bei einfach gestrickten Menschen muss man auf optische Reize setzen. Darauf basiert z.B. auch ganz Las Vegas.
    Wir können uns ja darauf einigen dass Francois Bourgeon super Schiffe und Burgen zeichnen kann, erzählerisch ist er eine Niete.
    Wenn also von einem Einzigen von Euch Jüngern ein (Gottesbeweis ... äh entschuldigt) Argument für seine Erzählkunst kommt, bin ich gerne bereit meine Haltung zu ändern. Ansonsten wurde hier bisher nur trocken onaniert.
    Geändert von Mimile (13.11.2017 um 10:22 Uhr)

  21. #221
    Mitglied
    Registriert seit
    01.2009
    Beiträge
    5.030
    Die Geschichte ist eine einzige Erzählkunst. Die ganze Reise, Erlebnisse, Situationen einfach alles. Nur noch beim 7 Leben des Falken wurde eine Historische Geschichte so gut ausgearbeitet erzählt. Auf dem Sklavenschiff, die Erlebnisse auf dem schwarzen Kontinent, die brutale Seeschlacht.
    Selber lesen!
    Hier kann die Schafsherde blöcken wie Sie will, das ist ganz großes Kino.
    Im Mittelalter hat es nicht so ausgesehen wie es Wäscher Euch optisch gelehrt hat. Die Föhnfrisuren mit den gleichen Helden Gesichter gab es da selten.
    Eure Gockel Bildchen könnt Ihr sonst wohin schicken. Alle 5 Bände kaufen und genießen und dann für immer schweigen.

  22. #222
    Mitglied
    Registriert seit
    01.2009
    Beiträge
    5.030
    Las Vegas basiert auf Spielsucht sonst auf gar nichts. Die Plastik Bauten und der immer gleiche schwarze Boden „Unter Tage“ interessiert niemand.
    Die Shoppingcenter sind nur dafür da, das die Alte den Schnabel hält während der fette Sack die Kohle verzockt. Sorry Klischees, auch Frauen zocken und es sind auch nicht alle fett und alt. Gibt von allem ebbes.

    Und das Jungvolk fährt auf die Topstars ab die dort auftreten. Im Wynn gibt es dann noch die tägliche Curry Models Show, unglaublich was das für eine optische Reizüberflutung ist. Trocken onanieren ist da nicht um beim eingeschlagenen Niveau zu bleiben.

    Alt Vegas hat sogar Charme. Das Golden Nugget ist ein richtig geiler Schuppen. Good Fellas und Casino lässt grüßen.
    Die Galerien sind auch sehr schön. Tolle Kunst , gerade auch Skulpturen. Bei einem Alex Ross Original wäre ich fast schwach geworden und eine missratene Struppi Zeichnung von Herge wurde ganz stolz präsentiert. Ob das Hergé überhaupt war....?! ;-)
    Nicht alles schwarz weiß sehen mimile, es geht auch bunt.
    Geändert von jellyman71 (13.11.2017 um 12:18 Uhr)

  23. #223
    Mitglied Avatar von Simulacrum
    Registriert seit
    09.2013
    Ort
    HC SVNT DRACONES
    Beiträge
    1.429
    Die Reisenden im Wind sind bei mir wieder im Lesestapel gelandet, weil ich die Serie mal in Ruhe am Stück lesen möchte, aber ich hatte sie mir wegen dieser Rezi geholt: https://www.comic-check.ch/schwerpun...sende-im-wind/
    (und weil ich auch die windgefüllten Segel von Großseglern mag; nachdem ich Hornblower als Serie gesehen hatte, hatte ich irgendwie Lust auf entsprechende Comiczeichnungen)

    Mimile kann ja mal schreiben, was an den dort genannten Argumenten nicht zutrifft.

  24. #224
    Mitglied Avatar von frank1960
    Registriert seit
    09.2011
    Ort
    Klapsmühle
    Beiträge
    7.549
    Zitat Zitat von jellyman71 Beitrag anzeigen
    Im Mittelalter hat es nicht so ausgesehen wie es Wäscher Euch optisch gelehrt hat. Die Föhnfrisuren mit den gleichen Helden Gesichter gab es da selten.
    Lass HRW aussen vor, wenn ihr euch euren schlechten Geschmack um die Ohren haut. Kauft Nick Uncut und geniesst die Ästhetik des pionierenden Raumschiffers. Und wenn schon Mittelalter, dann eben das Original. Keinen Bourgeon.

  25. #225
    Mitglied Avatar von Raro
    Registriert seit
    05.2005
    Beiträge
    2.354
    Zumindest für die Coiffeur Innung ist HRW etwas, die Tolle sitzt.
    "Er steigt vom Pferd, die Beine bis zur Mitte der Wade in Fäkalien der mittelalterlichen Stadt - die Frisur sitzt. - Drei Wetter Taft."

    Man darf auch nicht vergessen: HRW hat es in die erste Auflage der Hornschen The World Encyclopedia of Comics (1976) geschafft !
    Geändert von Raro (13.11.2017 um 13:32 Uhr)

Seite 9 von 10 ErsteErste 12345678910 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •