Seite 41 von 47 ErsteErste ... 3132333435363738394041424344454647 LetzteLetzte
Ergebnis 1.001 bis 1.025 von 1165

Thema: Valerian & Veronique

  1. #1001
    Mitglied
    Registriert seit
    06.2001
    Beiträge
    244
    Zitat Zitat von Kai Schwarz Beitrag anzeigen
    Kurze Zwischeninfo, die Gesamtausgaben 1 bis 5 (evtl. auch schon Band 6) sind verlagsseitig ausverkauft und werden derzeit nachgedruckt. Voraussichtlich in vier Wochen sind sie wieder lieferbar.
    Ist das Euer Ernst? Ihr seid JETZT GERADE nicht lieferbar? Am wahrscheinlich wichtigsten Termin für die VALERIAN Comicreihe? Wie kann so etwas passieren? Wollt Ihr nichts verkaufen?

  2. #1002
    Mitglied Avatar von satyricon
    Registriert seit
    02.2012
    Ort
    Schwarze Wälder
    Beiträge
    920
    Zitat Zitat von Horatio Beitrag anzeigen

    Es soll ja Leute geben, die einen Film in einem (vollbesetzten) Kino viel intensiver erleben als zu Hause ...
    Ich gönne dir dein Kinoerlebnis. Weiterhin viel Freude in deinen vollbesetzten Kinos.
    Es gibt halt auch andere Meinungen, so what

  3. #1003
    Mitglied Avatar von Mick Baxter
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Kreiswehrersatzamt
    Beiträge
    14.748
    Zitat Zitat von OK. Beitrag anzeigen
    Ich habe ihn für 8€ in 2D gesehen.
    Und ich für 6,40 €. Auf einer Leinwand mit 173 qm. Sowas hab ich nicht zu Hause.
    Geändert von Mick Baxter (05.08.2017 um 22:04 Uhr)
    Das ICOM-Heft zum Gratis Comic Tag 2012 jetzt herunterladen (7,3 MB)!

  4. #1004
    Mitglied Avatar von BobCramer
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.658
    Zitat Zitat von satyricon Beitrag anzeigen
    Darum geht es nicht. Für mich ist das Preis-/Leistungsverhälnis nicht mehr gegeben.
    Auf Kino verzichte ich mittlerweile, schon wegen des ätzenden Werbeblocks. Ich zahle doch nicht neun, zehn, elf Euro, um mir dann 40 Minuten lang Zwangswerbung vorsetzen zu lassen. Dazu kommt, dass die dargebotene Filmware in der Regel eh nicht mehr meinen Geschmack trifft.

    Mit dem heutigen Home Cinema-Equipment kann ich mir die Filme, die mir zusagen, zuhause in Top-Qualität ansehen - und zwar wann ich will und ohne Werbeblock, ohne Eisverkäufer, ohne Popcorn-Raschler. Eine traumhafte Situation, zumal fast alle Filmklassiker mittlerweile in schönen HD-Editionen vorliegen. Alles in allem sehe ich keinen Grund, überhaupt noch mal ins Kino zu gehen. Wenn mich ein aktueller Film interessiert, dann warte ich halt ein paar Monate, bis die Bluray rauskommt.

  5. #1005
    Mitglied
    Registriert seit
    05.2001
    Ort
    D 51503 Rösrath
    Beiträge
    4.921
    Zitat Zitat von BobCramer Beitrag anzeigen
    Auf Kino verzichte ich mittlerweile, schon wegen des ätzenden Werbeblocks. Ich zahle doch nicht neun, zehn, elf Euro, um mir dann 40 Minuten lang Zwangswerbung vorsetzen zu lassen. Dazu kommt, dass die dargebotene Filmware in der Regel eh nicht mehr meinen Geschmack trifft.
    40 Min, sicher? Meine Wahrnehmung ist, dass die Werbung deutlich weniger geworden ist. Klassische Werbung (früher kam immer der nototrische Roth Händle Spot) gibt es kaum noch, ansonsten die von dir erwähnten Trailer. Da gab es diesmal zwei oder drei von, wobei mir nur Planet der affen im Gedächtnis geblieben ist. Nach 10 Min fing der Film an. Und das ist Standard mittlerweile. Übrigens gab es doch immer auch Cineasten, die das einplanten und erst 5-10 Minuten nach Anfangszeit den Saal betraten.

  6. #1006
    Mitglied Avatar von BobCramer
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.658
    Zitat Zitat von Borusse Beitrag anzeigen
    40 Min, sicher? Meine Wahrnehmung ist, dass die Werbung deutlich weniger geworden ist.
    40 Minuten waren mal das ungefähre Maximum inklusive Trailershow - die ja auch der Werbung zuzurechnen ist. Und selbst wenn es nur 20 Minuten sind, geht mir die Werbung total auf den Senkel, nicht zuletzt, weil ich mittlerweile eben mein Home Cinema gewohnt bin. Früher war ein Kinobesuch für mich immer ein schönes, feierliches Ereignis, heute ist es eine Nerverei. Eine bedauerliche und leider unumkehrbare Entwicklung.

  7. #1007
    Mitglied Avatar von Comic_Republic
    Registriert seit
    01.2011
    Ort
    Nordhessiches Palumbien
    Beiträge
    9.624
    Bei PdA hatten wir vielleicht 4 Werbespots und ebensoviel Trailer... Das war wirklich mal wenig!
    Ich habe aber auch das Gefühl, dass es weniger wird. Ich kann mich tatsächlich an knapp 40 bis zu dem Beginn des Filmes erinnern!

    C_R
    VERKAUFE COMICS
    (US, Superhelden, Frankobelgisch, Graphic Novel, ganze Serien)


  8. #1008
    Mitglied Avatar von Horatio
    Registriert seit
    09.2001
    Ort
    Barcelona und Münster/Wf.
    Beiträge
    554
    Je weniger Lebenszeit man noch vor sich hat, umso weniger möchte man davon verschwenden ... ;-)
    Horatio

  9. #1009
    Zitat Zitat von Borusse Beitrag anzeigen
    Meine Wahrnehmung ist, dass die Werbung deutlich weniger geworden ist. Klassische Werbung (früher kam immer der nototrische Roth Händle Spot) gibt es kaum noch, ansonsten die von dir erwähnten Trailer.
    Ja, vor allem die früher übliche Werbung regionaler Kleinbetriebe gibt es kaum noch. Und die fand ich immer ganz besonders schlimm...

  10. #1010
    Mitglied Avatar von OK.
    Registriert seit
    10.2013
    Beiträge
    805
    Zitat Zitat von CO-MIChel Beitrag anzeigen
    Ja, vor allem die früher übliche Werbung regionaler Kleinbetriebe gibt es kaum noch. Und die fand ich immer ganz besonders schlimm...
    In unserer kleinen Kreisstadt waren über mind. 10 Jahre bis in die (glaube ich) späten 80er dieselben Dias von Uhrenhändlern, Metzgereien und anderen Fachgeschäften zu sehen. Sie vergilbten immer mehr, einige waren etwas schief. Ein lokaler Autoteile-Händler ließ jahrelang einen unfreiwillig komischen Spot mit Bikini-Mädchen auf dem Schrottplatz laufen. Der ganze Saal fing immer zu kichern an, wenn der Spot losging. Damals war die Werbung unprofessioneller, aber das Filmangebot war weit besser und differenzierter als heute.

  11. #1011
    システムオペレーターの鬼 | SysOp no oni Avatar von Clint Barton
    Registriert seit
    12.2000
    Ort
    地獄
    Beiträge
    17.182
    Zitat Zitat von Borusse Beitrag anzeigen
    40 Min, sicher? Meine Wahrnehmung ist, dass die Werbung deutlich weniger geworden ist.
    Vor MCU-Filmen sind das durchaus 30 Min.
    Die Trailer finde ich immer toll, die gehören dazu und machen halt genau das, was sie sollen - mich neugierig auf die nächsten Filme.
    Popcornraschler gehen noch. Nervig sind Dauersabbler, Handy-Display-Einschalter (weil Facebook ja wichtiger als der Film ist) und Leute, die nach Schweiss oder Bier stinken.
    Selbst den Eisverkäufer hätte ich gerne öfters wieder, aber der soll halt kurz reinkommen, fragen und dann wieder gehen. Der muss nicht anfangen, ein Stand-up-Programm aufzuziehen, bei dem das Publikum sich dann fremdschämt.
    Aber Kino an sich schaue ich noch gerne.

    Zitat Zitat von CO-MIChel Beitrag anzeigen
    Ja, vor allem die früher übliche Werbung regionaler Kleinbetriebe gibt es kaum noch.
    Hier ihn Bonn mag ich das gerne auf die eklige Kinderschänder-Werbung von Weischer.Regio schieben. Dieses kleine Kind, dass dauernd von irgendwelchen lüsternen Alten auf dem Jahrmarkt angegrinst wird, vertreibt doch alle potenziellen Werbekunden.

    Und ich weiss nicht, was ihr mit eurem Filmprogramm habt. Sachen wie "Whiplash", "Snowpiecer", "Get out", "Birdman", "The Neon Demon", "Spotlight", "Nocturnal Animals", "John Wick", "The Nice Guys", "10 Cloverfield Lane", "Arrival", "En man som heter Ove", "The Babadook", "Heil", "Straight Outta Compton" oder "Crimson Peak" entschädigen für jeden "Transformers".
    Und selbst bei den Blockbustern gibt es Juwelen wie "Kingsman", "Logan", "Mad Max: Fury Road", "Zootopia" oder "Rogue One".
    Geändert von Clint Barton (06.08.2017 um 18:28 Uhr)

  12. #1012
    Zitat Zitat von OK. Beitrag anzeigen
    ...aber das Filmangebot war weit besser und differenzierter als heute.
    Oh ja; wenn heute mal was interessantes im Kino läuft, ist es oft, ehe man es gewahr wird, nirgends mehr zu sehen.
    Und hier in dem Kleinstadtkino läuft eh nix anspruchsvolles - nur der stinkend langweilige Mainstream. Der dann aber mitunter monatelang und in mehreren Säälen gleichzeitig.

  13. #1013
    Zitat Zitat von Clint Barton Beitrag anzeigen
    Und ich weiss nicht, was ihr mit eurem Filmprogramm habt. Sachen wie ..."Snowpiecer",...
    So gut ich den Comic "Snowpiercer" fand - den Film fand ich einfach nur zum k***en und habe ihn - als DVD - irgendwann nach rund einer Stunde ausgeschaltet. Dieses Aneinanderreihung expliziten Gemetzels langweilt mich und ekelt mich an.

  14. #1014
    システムオペレーターの鬼 | SysOp no oni Avatar von Clint Barton
    Registriert seit
    12.2000
    Ort
    地獄
    Beiträge
    17.182
    Ich halt den Fim für grosse Kunst und war mein damaliger "Film des Jahres". Sehr ästhetisch und überraschend, mit vielen moralischen Fragen (und klar, ein wenig bei "Soylent Green" geklaut).
    Normalerweise langweilt mich Gewalt irgendwann auch (weswegen ich mir z.B. keine "Torture Porn"-Sachen wie "Saw" oder "Hostel" gebe), aber entweder passend ihn die Handlung eingewoben (wie bei "Snowpiercer") oder komplett überdreht (wie bei "John Wick" oder "Crank") passt.

  15. #1015
    Mitglied Avatar von Atlan
    Registriert seit
    06.2000
    Ort
    Südhessen
    Beiträge
    794
    "10 Cloverfield Lane" interessiert mich. Ich fürchte jedoch enttäuscht zu werden, wenn die überraschende Wendung die gleiche ist wie im Comic bzw. der Verfilmung auf https://www.amazon.de/Schwermetall-C.../dp/B009ZR6RJC .

  16. #1016
    Mitglied Avatar von PhoneBone
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Bergstraße
    Beiträge
    1.649
    10 Cloverfield Lane einfach 10min vor Schluss abschalten, dass passt das. Die letzten 10min machen den ganzen Film kaputt.

  17. #1017
    システムオペレーターの鬼 | SysOp no oni Avatar von Clint Barton
    Registriert seit
    12.2000
    Ort
    地獄
    Beiträge
    17.182
    Das Ende ist perfekt.

    Zitat Zitat von Atlan Beitrag anzeigen
    "10 Cloverfield Lane" interessiert mich. Ich fürchte jedoch enttäuscht zu werden, wenn die überraschende Wendung die gleiche ist wie im Comic bzw. der Verfilmung auf https://www.amazon.de/Schwermetall-C.../dp/B009ZR6RJC .
    Was für ein Comic und was hat das Schwermetall-Ding damit zu tun?

  18. #1018
    Mitglied Avatar von Atlan
    Registriert seit
    06.2000
    Ort
    Südhessen
    Beiträge
    794
    Auf der DVD ist eine Episode, die auf einem Metal Hurlant Comic basiert, da sind ein Mann und eine Frau im Bunker, er erzählt ihr, dass oben der Atomkrieg ausgebrochen ist.
    Sie glaubt ihm nicht, befürchtet, er will sie nur gefangenhalten. Sie schlägt ihn nieder (oder tötet ihn? ist schon eine Weile her), flüchtet nach draußen und.... SPOILER.... er hat die Wahrheit erzählt, sie ist der letzte Mensch. SPOILER-ENDE.

  19. #1019
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2012
    Beiträge
    683
    Zitat Zitat von BobCramer Beitrag anzeigen
    Wer einen bekannten Comic verfilmt, der muss damit rechnen, dass die Zuschauer die Schauspieler mit den gezeichneten Figuren vergleichen. Ein milchgesichtiger Teenieschwarm stößt dann bei vielen Valerian-Lesern eben nicht unbedingt auf Begeisterung.
    Ich zweifle allmählich wirklich, ob ich einen anderen Comic gelesen habe. Habe mir gestern mal wieder Stadt der tosenden Wasser und im Reich der tausend Planeten duchgelesen und danach in den drei Folgebänden wenigstens geblättert. Und ich sehe eigentlich nur, dass der Comic-Valerian eine andere, nämlich etwas kantigere, länglichere Physiognomie hat als DeHaan, aber davon abgesehen ist der Comic-Valerian doch genauso milchgesichtig wie der im Film, und ich würde ihn auf 25-30 schätzen (DeHaan war während des Großteils der Dreharbeiten 30). Der Valerian im Comic zeigt jetzt auch keine übermäßige Reife/Abgeklärtheit, die auf einen fünfzigjährigen hindeuten würde. Gerade das fand ich bei Valerian eigentlich auch immer so erfrischend, dass Valerian im Gegensatz zu seinen Kollegen Blueberry, James Bond etc. noch etwas "jugendlicher" im Auftreten war.

  20. #1020
    Moderator dani books Avatar von Jano
    Registriert seit
    05.2000
    Ort
    Nähe Frankfurt/M.
    Beiträge
    5.886
    Zitat Zitat von Atlan Beitrag anzeigen
    Auf der DVD ist eine Episode, die auf einem Metal Hurlant Comic basiert, da sind ein Mann und eine Frau im Bunker, er erzählt ihr, dass oben der Atomkrieg ausgebrochen ist.
    Sie glaubt ihm nicht, befürchtet, er will sie nur gefangenhalten. Sie schlägt ihn nieder (oder tötet ihn? ist schon eine Weile her), flüchtet nach draußen und.... SPOILER.... er hat die Wahrheit erzählt, sie ist der letzte Mensch. SPOILER-ENDE.
    Der Film basiert zwar nicht offiziell auf dem alten Comic "Shelter Me" bzw. der gleichnamigen TV-Folge mit James Marsters, ist aber sehr offensichtlich davon geklaut ("inspiriert"). Und ja, das Ende ist ziemlich dasselbe bzw. war es im Originalfilm/-drehbuch "The Cellar". Dann wurde "10 Cloverfield Lane" draus gemacht und jetzt ist es prinzipiell immer noch dasselbe Ende, nur dass man ein paar Aliens und eine lächerliche Actionszene reingeschmissen hat (und sie ist auch nicht die letzte Überlebende). War für mich die größte Enttäuschung der letzten Zeit. Das Ende ist völlig unpassend zum Ton des restlichen Films und wirkt auf die Schnelle lustlos draufgesetzt, um eine schlicht nicht vorhandene Cloverfield-Verbindung herzustellen. Der Film wäre ganz nett gewesen, wenn man nicht die Marketingmasche mit dem Cloverfield-Reinfabrizieren gefahren wäre. So ist das Ganze aber für Thrillerfans enttäuschend und für Cloverfield-Fans noch mehr. (Und ja, wenn man extra schon groß den Filmtitel mit Cloverfield beginnt und 10 + Lane erst nachträglich einblendet, erwarte ich, dass es was mit Cloverfield zu tun hat und nicht so drangekleisterter Schrott ist. ) Von daher: Ja, du wirst damit nicht glücklich werden, denke ich. Schau dir lieber noch mal Valerian an, da hast du mehr davon.

  21. #1021
    Mitglied Avatar von BobCramer
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.658
    Zitat Zitat von kormoran Beitrag anzeigen
    Und ich sehe eigentlich nur, dass der Comic-Valerian eine andere, nämlich etwas kantigere, länglichere Physiognomie hat als DeHaan, aber davon abgesehen ist der Comic-Valerian doch genauso milchgesichtig wie der im Film,
    Der Comic-Valerian ist doch kein Teenie, sondern ein erwachsener, kantiger Typ so um die 30. DeHaan, der offensichtlich mehr als zehn Jahre jünger aussieht als er ist, kommt rüber wie ein pausbäckiger 16jähriger. Vom Alter und Typ her ist das eine komplett andere Figur. Vielleicht wurde er ja engagiert, weil er ein bißchen wie eine jüngere Version von Leo diCaprio aussieht.

    Ich weiß nicht, wer von den aktuellen Schauspielern Valerian ähnlich sehen könnte. Vor 15 oder 20 Jahren wäre vielleicht Keanu Reeves in Frage gekommen. Ist aber eh zu spät... und man wird ja auch nicht dazu gezwungen, sich diesen Film anzusehen. Nach den Blueberry-, Vaillant-, Asterix- und Tim-und-Struppi-Adaptionen der letzten Jahre erwarte ich sowieso nicht mehr, dass frankobelgische Comics befriedigend verfilmt werden könnten.

  22. #1022
    Mitglied Avatar von Atlan
    Registriert seit
    06.2000
    Ort
    Südhessen
    Beiträge
    794
    Zitat Zitat von Jano Beitrag anzeigen
    Der Film basiert zwar nicht offiziell auf dem alten Comic "Shelter Me" bzw. der gleichnamigen TV-Folge mit James Marsters, ist aber sehr offensichtlich davon geklaut ("inspiriert"). Und ja, das Ende ist ziemlich dasselbe bzw. war es im Originalfilm/-drehbuch "The Cellar". Dann wurde "10 Cloverfield Lane" draus gemacht und jetzt ist es prinzipiell immer noch dasselbe Ende, nur dass man ein paar Aliens und eine lächerliche Actionszene reingeschmissen hat (und sie ist auch nicht die letzte Überlebende). War für mich die größte Enttäuschung der letzten Zeit. Das Ende ist völlig unpassend zum Ton des restlichen Films und wirkt auf die Schnelle lustlos draufgesetzt, um eine schlicht nicht vorhandene Cloverfield-Verbindung herzustellen. Der Film wäre ganz nett gewesen, wenn man nicht die Marketingmasche mit dem Cloverfield-Reinfabrizieren gefahren wäre. So ist das Ganze aber für Thrillerfans enttäuschend und für Cloverfield-Fans noch mehr. (Und ja, wenn man extra schon groß den Filmtitel mit Cloverfield beginnt und 10 + Lane erst nachträglich einblendet, erwarte ich, dass es was mit Cloverfield zu tun hat und nicht so drangekleisterter Schrott ist. ) Von daher: Ja, du wirst damit nicht glücklich werden, denke ich. Schau dir lieber noch mal Valerian an, da hast du mehr davon.
    Dieser Mann allein ist schon ein Grund dani books zu lieben! Danke Jano. Es ist also genauso wie ich befürchtet habe, ein Plagiat.

  23. #1023
    Mitglied Avatar von OK.
    Registriert seit
    10.2013
    Beiträge
    805
    Der Film steht übrigens lt. boxofficemojo mittlerweile bei 87 Millionen US$.

  24. #1024
    Zitat Zitat von BobCramer Beitrag anzeigen
    Ich weiß nicht, wer von den aktuellen Schauspielern Valerian ähnlich sehen könnte...
    Im Zweifel nimmt man einfach Till Schweiger... <duw>

  25. #1025
    Mitglied Avatar von BobCramer
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.658
    Zitat Zitat von CO-MIChel Beitrag anzeigen
    Im Zweifel nimmt man einfach Till Schweiger... <duw>
    Dann aber mit Veronica Ferres als Laureline, damit Deutschlands Top-Schauspieler zusammen sind.

Seite 41 von 47 ErsteErste ... 3132333435363738394041424344454647 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •