Seite 40 von 44 ErsteErste ... 303132333435363738394041424344 LetzteLetzte
Ergebnis 976 bis 1.000 von 1090

Thema: Valerian & Veronique

  1. #976
    Moderator Weildarum Forum Avatar von Fr4nk
    Registriert seit
    03.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.932
    Zitat Zitat von Borusse Beitrag anzeigen
    Ich muss mich nun doch mal in die Diskussion einschalten, denn ich muss mich schon wundern. Ich denke wir sind hier fast alle im wesentlichen im selben Alter, irgendwo zwischen 45 und 55. Für mich ist klar, dass Besson bei der Wahl seiner Schauspieler nicht an uns gedacht hat, sondern eine andere Altersgruppe ins Kino bekommen wollte. Und sorry, da mag den ein oder anderen auch Rihanna nerven, der Auftritt (den ich so schlecht nun auch nicht fand) passt da genau rein. Meine Tochter z.B. ist nur mitgekommen, weil Carla de Levigne mitspielt.

    Wir müssen davon ausgehen, dass weltweit die Zahl derjenigen die den Comic vorher gelesen haben im Promillebereich liegt, es ist also unerheblich für die Macher deren Zufriedenheit über alles zu stellen.

    Ich finde es ist ein guter Film geworden, der Spaß macht. Nicht mehr, aber auch nicht weniger.
    Also wenn ich hier meine Meinung über den Film poste, ist es mir ehrlich gesagt egal welche Zielgruppe sich Besson ins Kino holen wollte. Klar, man kann sich manche Sachen so erklären, es ist halt anders als hier manch einer schreibt ein absoluter Mainstreamfilm mit sehr großer Nähe zu amerikanischen Pendants, da wird das so gemacht. Ich finde es eher ärgerlich, wenn Filme und Serien heute alle so gemacht werden, dass Teenager es nicht schon im Trailer lame finden. Am besten noch Wackelkamera, schnelle Schnitte und Lens Flares (trifft jetzt hier nicht so zu aber ist ja eine Trend). Andersrum wüde ich Teenager auch nicht unterschätzen, ich hab damals auch kein Modern Talking gehört, und das war ein ähnlicher Mega Act wie Rihanna. Stell mal vor, Modern Talking wären im Blade Runner aufgetreten (ok passt jetzt zeitlich um zwei Jahre nicht, nur mal so als Beispiel). Gerade als Kreativer sollte man hier keine sich selbst erfüllenden Prophezeihungen aufstellen. Als ich meinem Sohn mal "Moon" oder "Monsters" vorgespielt habe, war der doch auch absolut geflashed, und das waren und sind tatsächlich keine Mainstreamfilme, und wer Sam Rockwell in Moon gesehen hat, das ist ein richtiger Schauspieler und kein Modell, man braucht keine 180 Mio Budget, Models und Rihanna für einen guten Film.
    Geändert von Fr4nk (04.08.2017 um 09:07 Uhr)
    Formerly known as bluetoons.


    Comics & Graphics - Blog



  2. #977
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2012
    Beiträge
    683
    Da ich Rihanna nicht kenne, war mir gar nicht bewusst, dass man die Szene mit der Tänzerin mit der Star-Brille anschauen muss (was entweder bedeudetet, dass man es toller oder schlechter findet, als es ist, je nach dem, ob man den Star mag oder nicht). Für mich hätte das auch irgendeine namenlose Ballerina sein können. Ich fand die ganze Szene unnötig (erstens für die Handlung, zweitens weil ich nicht verstehe, wieso man erotisch sein will, wenn man gleichzeitig so total übertrieben jugendfrei bleiben will), aber keinen Aufreger, weder im Positiven noch im Negativen. Solide Performance, hätte in den Friedrichstadtpalast gepasst, was zwar nicht mein Ding ist, aber wegen so eines harmlosen Ausflugs ins Varieté, den der Film da unternimmt, würde ich mich jetzt nicht ereifern und auch nicht wirklich meckern wollen.

    Und ich habe jetzt noch mal durch die Comics geblättert, und ich sehe da wirklich beim besten Willen keinen Valerian, der älter als 30 ist ...

  3. #978
    Mitglied
    Registriert seit
    01.2009
    Beiträge
    4.721
    Zitat Zitat von Borusse Beitrag anzeigen
    Ich muss mich nun doch mal in die Diskussion einschalten, denn ich muss mich schon wundern. Ich denke wir sind hier fast alle im wesentlichen im selben Alter, irgendwo zwischen 45 und 55. Für mich ist klar, dass Besson bei der Wahl seiner Schauspieler nicht an uns gedacht hat, sondern eine andere Altersgruppe ins Kino bekommen wollte. Und sorry, da mag den ein oder anderen auch Rihanna nerven, der Auftritt (den ich so schlecht nun auch nicht fand) passt da genau rein. Meine Tochter z.B. ist nur mitgekommen, weil Carla de Levigne mitspielt.

    Wir müssen davon ausgehen, dass weltweit die Zahl derjenigen die den Comic vorher gelesen haben im Promillebereich liegt, es ist also unerheblich für die Macher deren Zufriedenheit über alles zu stellen.

    Ich finde es ist ein guter Film geworden, der Spaß macht. Nicht mehr, aber auch nicht weniger.
    Treffendes Statement. Genau so sehe ich das auch.

  4. #979
    Moderator Weildarum Forum Avatar von Fr4nk
    Registriert seit
    03.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.932
    Jedenfalls ist es sehr erfreulich, dass der Film so gut als Werbung für die Comics funktioniert.

    Apropos SciFi:

    Wäre auch cool, wenn Carlsen "Der ewige Krieg" nachdruckt.

    Noch ein kleiner Off Topic Tipp zum bingen für alle Space Cowboys: The Expanse. Eine Adaption des Romans Leviathan Wakes. Die drecküschen, kulturlosen Amis haben hier mal wieder was feines vorgelegt. Season 1 ist noch ein bissel cheesy, Season zwei von der ersten bis zur letzten Minute anspruchsvolle Space Politics, Action & Charakters. Absoluter Hammer. Schönes WE!
    Formerly known as bluetoons.


    Comics & Graphics - Blog



  5. #980
    システムオペレーターの鬼 | SysOp no oni Avatar von Clint Barton
    Registriert seit
    12.2000
    Ort
    地獄
    Beiträge
    17.125
    "The Expanse" ist nicht schlecht (irgendwo zwischen "Babylon 5" und "Firefly", ohne an die Qualität beider Serien ranzukommen), ABER irgendwie haben die Produzenten quasi jede Szene, die ich in den Büchern genial fand, in der TV-Serie komplett versenkt. Zudem flucht Chrisjen Avasarala (die übrigens erst in Buch 2 - Caliban's War - auftaucht) in den Romanen wie ein Rohrspatz, dass selbst Al Swearengen erblassen dürfte, was in der TV-Serie dann ziemlich runtergefahren wurde. Ausserdem adaptiert die erste Staffel nur gut 2/3 des ersten Buches und hört an einer mMn blöden Stelle auf.

    Freue mich aber auf Staffel 2 und hoffe, dass Netflix die bald bringt.
    Geändert von Clint Barton (04.08.2017 um 12:00 Uhr)

  6. #981
    Mitglied Avatar von franque
    Registriert seit
    07.2011
    Beiträge
    3.086
    Zitat Zitat von Fr4nk Beitrag anzeigen
    Andersrum wüde ich Teenager auch nicht unterschätzen, ich hab damals auch kein Modern Talking gehört, und das war ein ähnlicher Mega Act wie Rihanna. Stell mal vor, Modern Talking wären im Blade Runner aufgetreten (ok passt jetzt zeitlich um zwei Jahre nicht, nur mal so als Beispiel). Gerade als Kreativer sollte man hier keine sich selbst erfüllenden Prophezeihungen aufstellen.
    Rihanna ist nun im Gegensatz zu MT selbst eine Sci-Fi-kompatible Kunstfigur*, die sich durch permanente Selbstinszenierung (sozusagen als wandelndes Gesamtkunstwerk) auszeichnet, das sah man schon immer in den Videos (v.a. "Umbrella). Sie trat ja auch in "Battleship" auf. Würde mich nicht wundern, wenn sie irgendwann in einem Marvel-Film auftritt.
    Modern Talking ist... nee, das kann ich im öffentlichen Raum nicht schreiben, was Modern Talking ist.


    *ähnlich wie die inzwischen in "American Horror Story" gefeierte Lady Gaga

  7. #982
    Mitglied Avatar von franque
    Registriert seit
    07.2011
    Beiträge
    3.086
    Zitat Zitat von Clint Barton Beitrag anzeigen
    Zudem flucht Chrisjen Avasarala (die übrigens erst in Buch 2 - Caliban's War - auftaucht) in den Romanen wie ein Rohrspatz, dass selbst Al Swearengen erblassen dürfte, was in der TV-Serie dann ziemlich runtergefahren wurde.
    Liegt am Sender, ich habe beim SyFy Channel noch nie hartes Fluchen gehört; es ist aber auch ein Basic Cable-Sender. Bei "Battlestar Galactica" war ja jegliches "fuck" und "fucking" durch "frakk" und "frakking" etc. ersetzt.
    Swearengen/"Deadwood" ist ja HBO, also reines Pay-TV (= premium cable), das keinerlei Rundfunkaufsicht unterliegt, nicht auf Werbekunden Rücksicht nehmen muß (und somit nicht durch faschistoide "Eltern"-Verbände erpressbar ist) und auch nirgendwo anders (seitens des Zuschauers "ungefragt") eingespeist wird.

    Somit konnte Al S. sagen, nachdem er wegen der Witwe Garrett in eine üble Prügelei mit Sheriff Bullock geraten war: "As to the genesis of this conflict, I lay that at cu**'s doorstep."

  8. #983
    Bahnhof?

  9. #984
    Mitglied Avatar von Simulacrum
    Registriert seit
    09.2013
    Ort
    HC SVNT DRACONES
    Beiträge
    1.236
    Zitat Zitat von Fr4nk Beitrag anzeigen
    Jedenfalls ist es sehr erfreulich, dass der Film so gut als Werbung für die Comics funktioniert.
    War gestern in meiner Bücherei, um Reiseführer zurückzubringen und siehe da, die sonst immer verfügbare V&V-GA war fast komplett ausgeliehen und auch sonst war es in der Frankobelgier-Kiste in der Kinderabteilung leerer als sonst.

  10. #985
    Mitglied
    Registriert seit
    05.2001
    Ort
    D 51503 Rösrath
    Beiträge
    4.859
    Zitat Zitat von Fr4nk Beitrag anzeigen
    Andersrum wüde ich Teenager auch nicht unterschätzen, ich hab damals auch kein Modern Talking gehört, und das war ein ähnlicher Mega Act wie Rihanna.
    Oh, mein Lieber, das kann man nicht vergleichen. Ich war zwar nicht wirklich mehr ein Teen bei "CherryCherrylady" usw und bin heute kein Fan von Rihanna, aber was Qualität angeht und Einfluss auf Popmainstream liegen zwischen den beiden nun mal Welten. Rihanna ist seit 10 Jahren ein Topact.

    Ansonsten verstehe ich, dass du für dich solche Szenen im Film nicht brauchst und die Art wie Filme heute gestrickt sein müssen insgesamt für phantasielos hältst, ich kann aber nachvollziehen, warum die Macher sich an einer anderen Zielgruppe orientieren.

    Ob Sie damit richtig liegen? Die Generation 15-30 scheint mir mehr interessiert zu sein am heimischen Tablet Netflix-Serien zu streamen als ins Kino zu gehen. Die Leere der Kinosäle schon während des Frühjahrs ist auffallend.

  11. #986
    Zitat Zitat von Borusse Beitrag anzeigen
    Ich war zwar nicht wirklich mehr ein Teen bei "CherryCherrylady" usw...
    Apropos! OT, aber geil:
    https://www.youtube.com/watch?v=IYUlnZfmvXQ

  12. #987
    Mitglied
    Registriert seit
    12.2006
    Beiträge
    4.843
    Valerian ist ein Meisterwerk. Ich war eben in Spider-Teenboy Homecoming. Um sich den "Kiddies" anzubiedern, gibt es einen hyperaktiven Pausenclown auf Speed. Das Crossover mit Knallcharge Deadpool steht in den Startlöchern. So gesehen, ist Besson ein Virtuose seines Fachs.

  13. #988
    システムオペレーターの鬼 | SysOp no oni Avatar von Clint Barton
    Registriert seit
    12.2000
    Ort
    地獄
    Beiträge
    17.125
    Zitat Zitat von franque Beitrag anzeigen
    Liegt am Sender
    Schon klar. Die Unterschiede zwischen HBO und SyFylis sind mir bekannt. Bei "Firefly" wurde aber halt auch geflucht, was das zeug hielt. Nur halt auf chinesisch. Ähnlich hätte man das hier auch machen können. Chrisjen kommt mir zudem etwas zu nett bisher vor.

    Zitat Zitat von Huxley Beitrag anzeigen
    Das Crossover mit Knallcharge Deadpool steht in den Startlöchern.
    Nö. Ist alleine schon rechtlich nicht möglich.
    Und "Homecoming" war für mich der bisher beste Spider-Film (ja, selbst besser als SM 2).

  14. #989
    Mitglied Avatar von Atlan
    Registriert seit
    06.2000
    Ort
    Südhessen
    Beiträge
    778
    Spider-Man war spitze, aber Valerian ist bisher mein Highlight 2017.

  15. #990
    Mitglied Avatar von franque
    Registriert seit
    07.2011
    Beiträge
    3.086
    Zitat Zitat von CO-MIChel Beitrag anzeigen
    Bahnhof?
    Nein, Zitat aus dem von Clint Barton eingebrachten "Deadwood".

  16. #991
    Mitglied Avatar von BobCramer
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.644
    Zitat Zitat von Borusse Beitrag anzeigen
    Für mich ist klar, dass Besson bei der Wahl seiner Schauspieler nicht an uns gedacht hat, sondern eine andere Altersgruppe ins Kino bekommen wollte.
    Wer einen bekannten Comic verfilmt, der muss damit rechnen, dass die Zuschauer die Schauspieler mit den gezeichneten Figuren vergleichen. Ein milchgesichtiger Teenieschwarm stößt dann bei vielen Valerian-Lesern eben nicht unbedingt auf Begeisterung.

    Und wenn Besson so sehr an der jungen Zielgruppe interessiert ist - warum verfilmt er dann für 180 Millionen einen 50 Jahre alten Comic, der dieser Zielgruppe größtenteils eh unbekannt ist? "Valerian" ist doch nicht "Harry Potter" oder "Spiderman". Das sind Figuren, die beim globalen Teenie-Multiplex-Publikum bestens bekannt sind.

    Besson scheint sich bei dem ganzen Projekt vergaloppiert zu haben, worauf ja auch die mauen Einspielergebnisse hindeuten.

  17. #992
    Mitglied Avatar von satyricon
    Registriert seit
    02.2012
    Ort
    Schwarze Wälder
    Beiträge
    898
    Zitat Zitat von Borusse Beitrag anzeigen
    Ob Sie damit richtig liegen? Die Generation 15-30 scheint mir mehr interessiert zu sein am heimischen Tablet Netflix-Serien zu streamen als ins Kino zu gehen. Die Leere der Kinosäle schon während des Frühjahrs ist auffallend.
    Nun ja, ich war kurzfristig im Kino (ich war vor Ort, der Film startete gerade) das war an einem Donnerstag 16Uhr45 und der "Spaß" hat 14,90EUR gekostet. Dies ist auch der Grund warum ich dann auch eher warte bis die Blu-Ray draussen ist. Dann können wir den Film auch zu zweit oder zu dritt bzw. immer wieder anschauen. Für mich stimmt das Preis-/Leistungsverhältnis im Kino nicht mehr.
    Früher war ich regelmäßig (dort kostete der Eintritt aber auch nur ca. 6-7EUR). Ist ja okay wenn das Kino mittlerweile einen Eventcharacter hat aber eben dann nicht mehr mit mir. Für Valerian war ich bereit diesen Preis zu zahlen. Dies hatte ich auch immer mit den Studio Ghibli Filmen so gehandhabt. Wenn ich ein Event brauche gehe ich zu einem Konzert und eben nicht ins Kino.
    Ausnahmen (Valerian) bestätigen die Regel.

  18. #993
    Mitglied Avatar von Horatio
    Registriert seit
    09.2001
    Ort
    Barcelona und Münster/Wf.
    Beiträge
    546
    Zitat Zitat von satyricon Beitrag anzeigen
    Nun ja, ich war kurzfristig im Kino (ich war vor Ort, der Film startete gerade) das war an einem Donnerstag 16Uhr45 und der "Spaß" hat 14,90EUR gekostet. [...]
    Früher war ich regelmäßig (dort kostete der Eintritt aber auch nur ca. 6-7EUR)
    Hat der Preis von 14,90 Euro eventuell mit 3D zu tun?
    Horatio

  19. #994
    Mitglied Avatar von satyricon
    Registriert seit
    02.2012
    Ort
    Schwarze Wälder
    Beiträge
    898
    Zitat Zitat von Horatio Beitrag anzeigen
    Hat der Preis von 14,90 Euro eventuell mit 3D zu tun?
    Ja und mit Überlänge.

  20. #995
    Mitglied Avatar von Horatio
    Registriert seit
    09.2001
    Ort
    Barcelona und Münster/Wf.
    Beiträge
    546
    Zitat Zitat von satyricon Beitrag anzeigen
    Ja und mit Überlänge.
    Und dafür hast du früher nur 6-7 Euro bezahlt?
    Horatio

  21. #996
    Mitglied Avatar von OK.
    Registriert seit
    10.2013
    Beiträge
    689
    Ich habe ihn für 8€ in 2D gesehen.

  22. #997
    Zitat Zitat von satyricon Beitrag anzeigen
    ...und der "Spaß" hat 14,90EUR gekostet.
    Bei dem Preis für einen Kinobesuch erwarte ich eine leicht bekleidete Dame auf meinem Schoß, die mir den Nacken krault...

    Ich hab 6,40€ gezahl - 2D, aber in ECLAIR-Technik. Wobei ich die eigentlich zwiespältig sehe - bei einem SF mags noch angehen, aber normale Filme in derart unnatürlichen/r Farben und Schärfe wirken auf mich einfach nur unrealistisch. So bunt und scharf ists noch nichtmal in der Realität.

    Zitat Zitat von Horatio Beitrag anzeigen
    Und dafür hast du früher nur 6-7 Euro bezahlt?
    Und noch gar nicht mal so viel früher 6-7 DM!
    Geändert von CO-MIChel (05.08.2017 um 18:10 Uhr)

  23. #998
    Mitglied Avatar von Horatio
    Registriert seit
    09.2001
    Ort
    Barcelona und Münster/Wf.
    Beiträge
    546
    Zitat Zitat von CO-MIChel Beitrag anzeigen
    eine leicht bekleidete Dame auf meinem Schoß, die mir den Nacken krault...
    Typ "Cindy aus Marzahn"? Oder Typ "Helga Feddersen"? Oder Typ "Mutter Beimer"?
    Horatio

  24. #999
    Mitglied Avatar von satyricon
    Registriert seit
    02.2012
    Ort
    Schwarze Wälder
    Beiträge
    898
    Zitat Zitat von Horatio Beitrag anzeigen
    Und dafür hast du früher nur 6-7 Euro bezahlt?
    Darum geht es nicht. Für mich ist das Preis-/Leistungsverhälnis nicht mehr gegeben.
    Früher waren die Möglichkeiten einen Film zu Hause zu sehen zwar da, aber preislich wie
    technisch nicht so interessant. Gefühlt ist auch das 3D zu Hause besser. Der einzige Pluspunkt des Kinos
    ist noch die Größe der Leinwand und der Sound (wobei auch hier nicht mehr wirklich viel fehlt).
    Gerade Kong 3D (17EUR) und Ghost in the Shell 3D (18,50EUR) zu Hause geschaut.
    Und beide Filme werde ich demnächst sicherlich noch einmal mit einer zusätzlicher Person schauen.
    Auch kenne ich einige, die neuere Filme streamen wenn Sie dann im jeweiligen Angebot sind.
    Man bezahlt ja ein Abo, dann muss das Abo auch ausgenutzt werden.

    Kino ist zu einem Event geworden und somit auch zum Teil zu einem Luxusgut.
    Da braucht es schon etwas besonderes um zumindest mich ins Kino zu locken.
    Wenn man sich die Zuschauerentwicklung der letzten Jahre anschaut steht das klassische Kino auch vor einer
    spannenden Zeit bzw. steckt in einer solchen.

    @OK: Freut mich für dich. Würde ich extra in die "Stadt" fahren und nochmal Parkgebühren bezahlen würde sich das halt noch dazu addieren. Wenn ich dann noch den Rest der Familie (Freundin und Beutesohn) mitnehmen wollte wird es halt teuer.

  25. #1000
    Mitglied Avatar von Horatio
    Registriert seit
    09.2001
    Ort
    Barcelona und Münster/Wf.
    Beiträge
    546
    Bist du mit Dagobert Duck verwandt? Rechnest du bei jedem Anschauen aus, wie viel billiger das Filmerlebnis dadurch geworden ist?

    Naja, jedem das Seine.

    Es soll ja Leute geben, die einen Film in einem (vollbesetzten) Kino viel intensiver erleben als zu Hause ...
    Horatio

Seite 40 von 44 ErsteErste ... 303132333435363738394041424344 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •