Seite 50 von 51 ErsteErste ... 404142434445464748495051 LetzteLetzte
Ergebnis 1.226 bis 1.250 von 1252

Thema: Valerian & Veronique

  1. #1226
    Mitglied
    Registriert seit
    05.2000
    Ort
    Nuernberg
    Beiträge
    270
    Kleine Ergänzung zu den Kürzungen: In der Gesamtausgabe sind die Geschichten vollständig abgedruckt

  2. #1227
    Mitglied Avatar von HerrHase
    Registriert seit
    08.2003
    Beiträge
    1.600
    Blog-Einträge
    1
    Ich bin mit V&V auch lange nicht richtig warm geworden, vor allem weil mir die Storys oft zu platt sozialkritisch waren. Da wurde die Botschaft manchmal mit dem Holzhammer vermittelt, etwa indem am Ende eine Figur direkt so etwas ausspricht wie "In einer Welt, in der solche [reichen und mächtigen] Menschen ihre Runden drehen, möchte ich nicht leben." Da fehlte eigentlich nur noch der Textkasten "Achtung: Author's Voice!".

    Da ich im Zuge des Filmstarts einige frühe Alben neu oder erstmals gelesen habe, hat sich meine Meinung doch deutlich verbessert. Der Metro/Brooklyn-Zweiteiler wirkte am Stück gelesen wesentlich besser. Einige frühe Geschichten sind mit ihren gesellschaftskritischen Elementen richtig stark, "Willkommen auf Alflolol" ist einfach auch heute noch wahnsinnig treffend. Da hat sich in knapp 50 Jahren leider in unserer relaen Welt wenig verbessert, was die Ausbeutung der Erde und die Unterdrückung indigener Völker angeht. Natürlich ist die Serie sehr stark ein Kind ihrer Entstehungszeit, quasi 68er-Weltanschauung in Sci-Fi-Form verpackt. Das heißt aber nicht, das sie heute nicht mehr funktionieren würde.

    Die Zeichnungen wirken tatsächlich oft ein bisschen schwammig. Das ist praktisch das Gegenteil von klarer Linie. Ich mag aber, wie Mezieres oft in ein, zwei Bildern ganze Welten entstehen lässt (in Verbindung mit den beschreibenden Texten). Das ist oft gar nicht besonders stark ausgearbeitet, sondern einfach ein Startpunkt, um die eigene Phantasie anzuregen. Am besten finde ich die Serie eh dann, wenn es wie ein innerer Trip wird, die eigentliche Handlung nebensächlich wird und es mehr um die innere Reise der Protagonisten geht wie in "Botschafter der Schatten". Luc Besson hat das übrigens perfekt verstanden und in entsprechende bewegte Bilder umgesetzt.

    Christins Alben mit Bilal finde ich hingegen wirklich furchtbar platt, weil die Botschaften dort auch noch bierernst rübergebracht werden.

  3. #1228
    Mitglied
    Registriert seit
    01.2009
    Beiträge
    7.270
    Zitat Zitat von HerrHase Beitrag anzeigen
    Ich bin mit V&V auch lange nicht richtig warm geworden, vor allem weil mir die Storys oft zu platt sozialkritisch waren. Da wurde die Botschaft manchmal mit dem Holzhammer vermittelt, etwa indem am Ende eine Figur direkt so etwas ausspricht wie "In einer Welt, in der solche [reichen und mächtigen] Menschen ihre Runden drehen, möchte ich nicht leben." Da fehlte eigentlich nur noch der Textkasten "Achtung: Author's Voice!".

    Da ich im Zuge des Filmstarts einige frühe Alben neu oder erstmals gelesen habe, hat sich meine Meinung doch deutlich verbessert. Der Metro/Brooklyn-Zweiteiler wirkte am Stück gelesen wesentlich besser. Einige frühe Geschichten sind mit ihren gesellschaftskritischen Elementen richtig stark, "Willkommen auf Alflolol" ist einfach auch heute noch wahnsinnig treffend. Da hat sich in knapp 50 Jahren leider in unserer relaen Welt wenig verbessert, was die Ausbeutung der Erde und die Unterdrückung indigener Völker angeht. Natürlich ist die Serie sehr stark ein Kind ihrer Entstehungszeit, quasi 68er-Weltanschauung in Sci-Fi-Form verpackt. Das heißt aber nicht, das sie heute nicht mehr funktionieren würde.

    Die Zeichnungen wirken tatsächlich oft ein bisschen schwammig. Das ist praktisch das Gegenteil von klarer Linie. Ich mag aber, wie Mezieres oft in ein, zwei Bildern ganze Welten entstehen lässt (in Verbindung mit den beschreibenden Texten). Das ist oft gar nicht besonders stark ausgearbeitet, sondern einfach ein Startpunkt, um die eigene Phantasie anzuregen. Am besten finde ich die Serie eh dann, wenn es wie ein innerer Trip wird, die eigentliche Handlung nebensächlich wird und es mehr um die innere Reise der Protagonisten geht wie in "Botschafter der Schatten". Luc Besson hat das übrigens perfekt verstanden und in entsprechende bewegte Bilder umgesetzt.

    Christins Alben mit Bilal finde ich hingegen wirklich furchtbar platt, weil die Botschaften dort auch noch bierernst rübergebracht werden.
    Toll und treffend beschrieben. Gerade auch was Bilal und Christin betrifft. Treibjagd habe ich noch als Highlight und fesselnde Geschichte in Erinnerung. Mit den Scifi Sachen von Bilal konnte ich wenig bis gar nichts anfangen.

  4. #1229
    Mitglied Avatar von dino1
    Registriert seit
    07.2006
    Ort
    Zuhause
    Beiträge
    3.912
    Hmmm, bin da eher zwiegespalten was Christin und Bilal angeht. Ja, so richtig subtil ist das nicht, aber gerade durch Bilal wirkt es so entrückt oder gar abstoßend. Treibjagd ist großartig, kälter kann man nicht zeichnen, das ist schon sehr gut.
    Bei V&V muss man eben auch die Zeit der Entstehung berücksichtigen, und die Leserschaft.
    Gerade habe ich mal wieder Alflolol gelesen, das könnt ungelogen von heute sein.

  5. #1230
    Mitglied Avatar von PhoneBone
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Bergstraße
    Beiträge
    2.404
    Alkohol ist tatsächlich eine gelungene Story, allerdings auch der Band mit der schlimmsten Kolorierung.

  6. #1231

  7. #1232
    Mitglied Avatar von PhoneBone
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Bergstraße
    Beiträge
    2.404
    Haha ... Autokorrektur macht aus Alflolol Alkohol

  8. #1233
    Mitglied Avatar von dino1
    Registriert seit
    07.2006
    Ort
    Zuhause
    Beiträge
    3.912
    Zitat Zitat von PhoneBone Beitrag anzeigen
    Haha ... Autokorrektur macht aus Alflolol Alkohol
    Ahhh, ja ok, verstehe, dachte gerade nur was fürn Alkohol.

  9. #1234
    Mitglied Avatar von PhoneBone
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Bergstraße
    Beiträge
    2.404
    Am liebsten Whisky (Auchentoshan 12 yrs) oder ein guter Weißwein (Grauburgunder oder Chenin Blanc)

  10. #1235
    Mitglied
    Registriert seit
    01.2009
    Beiträge
    7.270
    Bevor hier noch mal das Thema aufkommt Meziers Zeichnungen wären nicht absolu Top. Der Mann wird für immer in der Zeichner Champions Leauge bleiben. Nicht in der absoluten Spitzengruppe aber ganz sicher Königsklasse!

    https://abload.de/img/img_4717nnj8u.png

  11. #1236
    Mitglied Avatar von dino1
    Registriert seit
    07.2006
    Ort
    Zuhause
    Beiträge
    3.912
    Wo das jetzt nicht Champion sein soll verstehe ich nicht.
    Gerade im SF Bereich echt großartig.
    Aber Geschmäcker sind verschieden.

  12. #1237
    Mitglied Avatar von Kohlenwolle
    Registriert seit
    04.2010
    Ort
    Emscherinsel
    Beiträge
    1.679
    Champions Leauge = Königsklasse.

    Also doch gleicher Geschmack.
    Schöne Grüsse aus dem Kohlenpott


  13. #1238
    Mitglied
    Registriert seit
    01.2009
    Beiträge
    7.270
    Zitat Zitat von dino1 Beitrag anzeigen
    Wo das jetzt nicht Champion sein soll verstehe ich nicht.
    Gerade im SF Bereich echt großartig.
    Aber Geschmäcker sind verschieden.
    Vielleicht nicht in der absoluten Spitzengruppe der Champions Leauge/ Königsklasse (deutsche Bezeichnung für CL). So schätze ich das ein.

  14. #1239
    Mitglied
    Registriert seit
    12.2015
    Ort
    Bodensee
    Beiträge
    36
    Unglaublich, diese Doppelseite! (Mézières gehört (für mich) zu den Zeichnern, die schwarz-weiß fast besser wirken als in Farbe.)

  15. #1240
    Mitglied
    Registriert seit
    01.2009
    Beiträge
    7.270
    Zitat Zitat von Dougal Beitrag anzeigen
    Unglaublich, diese Doppelseite! (Mézières gehört (für mich) zu den Zeichnern, die schwarz-weiß fast besser wirken als in Farbe.)
    Ja absolut. Ist aber bei fast allen so die in SW Ihre Originale gezeichnet haben. Die Details gehen einfach nicht verloren und in der Farbe unter.
    Deshalb wird es einfach grandios im sehr grossen Format die Splitter Diamant Edition bald geniessen zu dürfen. Überleg Dir mal die Moebius Originale perfekt gedruckt zu bekommen, oder Tarquin! Hoffentlich kommt da noch so viel mehr!
    Schau Dir Franquin an! Der ist wahnsinnig schön in SW!
    Carlsen hätte auch super Möglichkeiten. Gerade V&V als Artist Edition oder Troll von Troy oder Jacobs!
    Darf gar nicht daran denken...
    Geändert von jellyman71 (02.02.2019 um 17:32 Uhr)

  16. #1241
    Mitglied Avatar von HerrHase
    Registriert seit
    08.2003
    Beiträge
    1.600
    Blog-Einträge
    1
    Zitat Zitat von jellyman71 Beitrag anzeigen
    Ja absolut. Ist aber bei fast allen so die in SW Ihre Originale gezeichnet haben. Die Details gehen einfach nicht verloren und in der Farbe unter.
    Deshalb wird es einfach grandios im sehr grossen Format die Splitter Diamant Edition bald geniessen zu dürfen. Überleg Dir mal die Moebius Originale perfekt gedruckt zu bekommen, oder Tarquin!
    Stimmt grundsätzlich. Bei "Gebrochene Nase" fand ich die sw-Fassung aber etwas anstrengend, da man teilweise nicht richtig erkennen konnte, wo sich in den detailliert gezeichneten Wüstenpanoramen überhaupt noch Menschen verirrten, etc. Da hat die Kolorierung schon zum Verständnis beigetragen. Auf den Incal in sw bin ich allerdings auch gespannt.

  17. #1242
    Mitglied
    Registriert seit
    01.2009
    Beiträge
    7.270
    Je ausgeprägter die Tuscheflächen umso angenehmer fürs Auge.
    Der Grande war da Hugo Pratt, Pelejero hatte das meisterhaft bei Dieter Lumpen abgeliefert, wobei gerade bei Dieter Lumpen die Kolorierung sehr stimmungsvoll und gelungen ist. Bei Mezieres gibt es auch sehr viel Tusche Flächen. Schwer für denjenigen der koloriert.

    Hier ist mein absolutes Lieblings Cover von V&V Nr.5 und auch für mich eine Top 3 Geschichte der Serie!

    https://www.bdaddik.com/es/canvas-de...res&results=22

    Koloriert sieht das auch noch affenscharf aus.

    Bei dem Shop gibt es übrigens auch die Marmor Platten C_R.

  18. #1243
    Mitglied
    Registriert seit
    06.2001
    Beiträge
    342
    Wen's interessiert: Vom 22.03.-13.04. findet der Verkauf der Originalseiten des neuen "Valerian und Veronique" statt (Band 23: Souvenirs der Zukunft 2; VÖ in DE vsl. 30.04.). Wer also das nötige Kleingeld hat (dürfte bei 8 TEUR anfangen?), nix wie hin, in die Galerie du 9ème Art in Paris! --> http://galerie9art.fr/index.php?content=soon

    PS: Bei der Vernissage am 21.03. sind sicher auch die Autoren vor Ort.

  19. #1244
    Ich habe es jetzt auch endlich mal gewagt einen Blick in diesen Klassiker der neunten Kunst zu werfen. Dazu habe ich mir den ersten Band der Gesamtausgabe besorgt und mittlerweile die ersten beiden Stories sowie den redaktionellen Teil dazu gelesen. Ich muss sagen, ich bin schon jetzt recht angetan und werde mir sicher noch weitere Teile der Reihe zu Gemüte führen. Ausführlicher habe ich meine Meinugn im Panini-Forum hinterlassen. Würde mich freuen, wenn der ein oder andere einen Blick rein wirft und seine Meinung zu den ersten beiden Geschichten entweder dort oder hier mit mir teilt.

    Valerian & Veronique Gesamtausgabe 1 – Band 0: Schlechte Träume
    https://www.paninishop.de/forum/inde...33#post2041133

    Valerian & Veronique Gesamtausgabe 1 – Band 1: Die Stadt der Tosenden Wasser

    https://www.paninishop.de/forum/inde...28#post2041328

    VG, God_W

  20. #1245
    Mitglied Avatar von Raro
    Registriert seit
    05.2005
    Beiträge
    5.840
    Ich weiß noch genau, wie ich das erste Valerian Abenteuer in Zack gelesen habe, später dann das erste Carlsen Album gekauft und nicht schlecht gestaunt, daß da sehr viele Seiten gefehlt haben. 1986 habe ich mir dann in Frankreich das erst Integral Album gekauft, mit den fehlenen Seiten, also so, wie es jetzt in der Carlsen GA ist.




  21. #1246
    Mitglied Avatar von amicus
    Registriert seit
    01.2018
    Ort
    In der Nähe der Elbe
    Beiträge
    842
    Daran kann ich mich auch gut erinnern. Ich meine, das war die Story "Die Stadt der tosenden Wasser". Lang ist es her.

  22. #1247
    Damals hatte ich mit Comics noch nix am Hut bzw. war bei der Erstveröffentlichung - wie es bei uns so schön heißt - noch in Adams Wurschtkessel .

  23. #1248
    Weil das alles so viel Spaß gemacht hat zügig auch noch den letzten Teil des ersten Bandes der Gesamtausgabe nachgeschoben, der ja gleichzeitig auch die eine Hälfte der Vorlage für den Kinofilm stellt:

    Valerian & Veronique Gesamtausgabe 1 – Band 2: Im Reich der Tausend Planeten
    https://www.paninishop.de/forum/inde...94#post2041894

    Ich bin ziemlich begeistert von den beiden Raum-Zeit-Agenten, wie sie geschrieben sind und auch von dem wundervoll fantasievollen Artwork. Noch dazu die gelungene Aufmachung und der informative und unterhaltsame redaktionelle Part, da habe ich mir doch direkt mal die Bände zwei und drei der Gesamtausgabe geordert. Bin schon gespannt, wie es weiter geht!

    VG, God_W.

  24. #1249

  25. #1250
    Mitglied Avatar von Huckybear
    Registriert seit
    02.2001
    Ort
    Höhle Plomb du Chantal
    Beiträge
    6.136
    Luc Besson ziehmlich in der Patsche und seine Firma Pleite wegen Valerian
    https://www.faz.net/aktuell/wirtscha...-16188898.html
    Ein
    Herz
    für Hardcover

Seite 50 von 51 ErsteErste ... 404142434445464748495051 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •