RSS-Feed anzeigen

Wenn man mich fragt...

Entwicklung des Comicmarktes laut Statistik des ComicGuide

Bewerten
Hier die Zahlen der Neuerscheinungen seit 1999 laut www.comicguide.de. Es sind dies die nackten Zahlen. Ich habe NICHT recherchiert, ob ggf. Zuwächse oder Rückgänge in zB geänderten Aufnahmekriterien begründet sind.

Sicherlich sind einige Zuwächse daraus erklärbar, dass das Informations-Netz im Laufe der Jahre immer feiner wurde. Andrerseits sind vielleicht auch Rückgänge zB damit erklärbar, dass aufgrund einer gewissen 'Arroganz' des Guide, die mit zunehmender Bedeutung der Plattform auch zunimmt, bestimmte Verlage nicht mehr berücksichtigt oder zumindest 'stiefmütterlich' behandelt werden, wenn sie nicht in vom Guide gewünschter Weise kooperieren ('wer in den Guide aufgenommen werden will, soll ihm gefälligst die entsprechenden Infos und/oder Belegexemplare zukommen lassen, der Berg geht hier NICHT zum Propheten'). - Kurz: Ich weiss schlicht nicht, WIE die Zahlen zustande gekommen sind und ob und wenn inwieweit sich daran über die Jahre was geändert hat.

Die folgende Auflistung gibt insoweit also nur mit Vorbehalt vergleichbare Zahlen wieder. Ich denke aber, dass gewisse Tendenzen schon erkennbar sind, auch wenn die absoluten Zahlen ggf. nicht 100%ig den tatsächlichen Markt wiederspiegeln.

Insgesamt 1400 Neuerscheinungen im Jahr 1999
Insgesamt 1503 Neuerscheinungen im Jahr 2000
Insgesamt 1611 Neuerscheinungen im Jahr 2001
Insgesamt 1949 Neuerscheinungen im Jahr 2002
Insgesamt 2266 Neuerscheinungen im Jahr 2003
Insgesamt 2340 Neuerscheinungen im Jahr 2004
Insgesamt 2467 Neuerscheinungen im Jahr 2005
Insgesamt 2554 Neuerscheinungen im Jahr 2006
Insgesamt 2420 Neuerscheinungen im Jahr 2007
Insgesamt 2172 Neuerscheinungen im Jahr 2008
Insgesamt 2085 Neuerscheinungen im Jahr 2009
Insgesamt 2362 Neuerscheinungen im Jahr 2010
Insgesamt 2491 Neuerscheinungen im Jahr 2011
Insgesamt 2743 Neuerscheinungen im Jahr 2012
Insgesamt 2904 Neuerscheinungen im Jahr 2013
Insgesamt 2822 Neuerscheinungen im Jahr 2014

(PS: Wenn man mal unterstellt, dass die billigen Kiosk-Produkte und die teureren Alben und Bücher sich gegenseitig soweit ausgleichen, dass man im Schnitt auf 10,- Euro pro Titel Anschaffungspreis kommt, müsste ein Komplett-Sammler im Jahr 2012 gut 27.000,- Euro investiert haben... - Gibts solche 'Komplett-Sammler' überhaupt noch und wenn ja: Wie finanzieren die das? - Und wenn durch 'ehrliche Arbeit': Bleibt ihnen dann überhaupt noch Zeit, das alles auch zu LESEN?!?)

"Entwicklung des Comicmarktes laut Statistik des ComicGuide" bei Blinklist speichern "Entwicklung des Comicmarktes laut Statistik des ComicGuide" bei del.icio.us speichern "Entwicklung des Comicmarktes laut Statistik des ComicGuide" bei Digg speichern "Entwicklung des Comicmarktes laut Statistik des ComicGuide" bei Fark speichern "Entwicklung des Comicmarktes laut Statistik des ComicGuide" bei Furl speichern "Entwicklung des Comicmarktes laut Statistik des ComicGuide" bei Google speichern "Entwicklung des Comicmarktes laut Statistik des ComicGuide" bei Mr. Wong speichern "Entwicklung des Comicmarktes laut Statistik des ComicGuide" bei My Yahoo speichern "Entwicklung des Comicmarktes laut Statistik des ComicGuide" bei Netscape speichern "Entwicklung des Comicmarktes laut Statistik des ComicGuide" bei Newsvine speichern "Entwicklung des Comicmarktes laut Statistik des ComicGuide" bei Reddit speichern "Entwicklung des Comicmarktes laut Statistik des ComicGuide" bei StumbleUpon speichern "Entwicklung des Comicmarktes laut Statistik des ComicGuide" bei Technorati speichern "Entwicklung des Comicmarktes laut Statistik des ComicGuide" bei Yigg speichern "Entwicklung des Comicmarktes laut Statistik des ComicGuide" bei Webnews speichern

Aktualisiert: 18.01.2015 um 02:32 von zaktuell

Kategorien
Kategorielos

Kommentare

  1. Avatar von calohn
    Auch wenn die Zahlen nicht zu 100% stimmen, so sind sie doch ein interessanter Beleg und untermauern natürlich sämtliche Thesen im Hinblick auf eine Überlastung des deutschen Comic-Marktes. Allerdings haben sicherlich zwei Ströme auch dafür gesorgt, dass sich die Zahlen so entwickelt haben. Zum Einen sicherlich der Zusammenbruch des Heftchen-Marktes zum Millenium Wechsel. 2000 hat bspw. Dino das Programm noch versucht umzustellen, bevor sie dann 2001 komplett DC Titel abgegeben haben. Zu dem Zeitpunkt lag der alte Splitter-Verlag schon längst am Boden. Anderen Verlagen ging es ähnlich. Das kann auch die relativ niedrige Ausgangszahl erklären. Zudem war das System zur Erfassung vor über 10 Jahren noch nicht so ausgefeilt, dass wirklich sämtliche Kiosk-Publikationen erfasst wurden (nur eine Vermutung).
    Und was ab Ende der 1990er und ab 2000 steil nach oben ging, war die komplette Manga Welle. Von einem Titel Ausstoß wie von Carlsen Manga, Ehapa Manga und Tokyopop konnte man Anfang der 1990er doch nur träumen. Die neue Goldgräberstimmung, die bei frankobelgischen Titeln sicherlich auch durch den neuen Splitter Verlag herrührt, tut ihr Übriges.

    Es lässt aber auch die Vermutung zu, dass sich der Markt in der nächsten Zeit wieder selber regulieren wird und die jetzige Welle wieder nach unten geht. Ich bin schon davon überzeugt, dass ein Serien- oder gar Verlagssterben einsetzen wird. Mal sehen, wer zum Schluss übrig bleibt. Hoffentlich die Qualität.
  2. Avatar von zaktuell
    Hab grade mal die Zahlen für 2013 ergänzt. Noch geht es titelzahlmässig weiter bergauf (ca. 10% gegenüber dem Vorjahr). Ob das FÜR DEN MARKT ein gutes Zeichen ist, sei mal dahingestellt. Aber DER KUNDE profitiert natürlich erstmal von einem weiter steigenden Angebot. - Vorausgesetzt, dass er nicht zu arg unter der 'Qual der Wahl' leidet...

Trackbacks


Das Comicforum gehört zu den 6.000 wichtigsten Internetadressen 2013
comicforum.de ist Partner von Entertain Web und unterliegt als Bestandteil des Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW.
comicforum.de ist Partner von Entertain Web
und unterliegt als Bestandteil des
Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW.